Schweinfurt_20150917
Bundesimmobilien bima logo

Übungsplatz Sulzheim

Der Übungsplatz „Sulzheim“ befindet sich ungefähr 12 Kilometer südlich der Stadt Schweinfurt sowie rund einen Kilometer östlich der gleichnamigen Ortschaft. Die Liegenschaft befindet sich auf dem Gebiet der Gemeinden Sulzheim, Donnersdorf und Grettstadt.

Infrastruktur

Der Übungsplatz liegt an der Kreisstraße SW40 zwischen den Ortschaften Sulzheim, Kleinrheinfeld und Mönchstockheim. Rund drei Kilometer entfernt, bei der Ortschaft Alitzheim, befindet sich die B 286, über die eine gute Anbindung zur 14 Kilometer liegenden Autobahnanschlussstelle der A 70 Schweinfurt-Zentrum besteht. Weiterhin besteht durch die B 286 eine Anbindung an die 17 Kilometer entfernte Autobahnanschlussstelle der A 3 Wiesentheid.

Der Übungsplatz umfasst insgesamt eine Fläche von rund 58 Hektar und besteht aus einem bewaldeten Außenbereich und einem lichten, von einigen nicht asphaltierten, aber gut befestigten Feldwegen durchzogenen Innenbereich. Lediglich die Zufahrt ist asphaltiert beziehungsweise durch Betonplatten befestigt. Die Waldfläche ist ebenfalls durch einige Waldwege und –pfade erschlossen.

luftbild_sulzheim_darstellung

Der Übungsplatz „Sulzheim“ aus der Luft (Foto: U.S. Army)

Bebauung

Die Bebauung hat nur untergeordnete Bedeutung und besteht aus sechs kleinen militärischen Zweckbauten. Zwei dieser Gebäude sind mit Pultdächern aus Stahlbeton versehen und haben keinen Innenausbau. Weiterhin sind zwei kleine, erdüberdeckte Bunker aus den Jahren 1987 oder 1988 vorhanden.

Es befindet sich zudem ein zweigeschossiger Beobachtungsturm aus den 1940er Jahren mit rundem Grundriss auf dem Gelände, der diverse Fenster- und Lüftungsöffnungen sowie eine pilzförmige Dachkonstruktion aufweist. Schließlich ist ein moderner Beobachtungsturm vorhanden, der ebenfalls aus den Jahren 1987 oder 1988 stammt.


Nutzungsperspektive

Die Liegenschaft ist im bestandskräftigen Flächennutzungsplan als „Sonderfläche Bund“ sowie die Waldgebiete als „Forstwirtschaftsfläche“ ausgewiesen.

Die künftige planungsrechtliche Nutzung der Liegenschaft befindet sich im Abstimmungs- und Planungsprozess mit dem Landkreis Schweinfurt und den betroffenen Gemeinden Donnersdorf, Grettstadt, Sulzheim und ist im Gesamtkontext der Konversion im Landkreis zu betrachten.

Am 17. Juni 2015 hat der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags die Modalitäten zur Übertragung der kompletten Liegenschaft Sulzheim in das Nationale Naturerbe festgelegt.

Eckdaten

Grundstücksgröße

rund 58 Hektar

Übergabe

am 24.07.2012 erfolgt

Kontakt_Komnick_Final
Larissa Komnick
Projektleitung
Tel.
+49 (0)931 35510-64
Fax
+49 (0)931 35510-40
Adresse
Schürerstraße 4
97080 Würzburg
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Larissa Komnick
Projektleitung
Tel.
+49 (0)931 35510-64
Fax
+49 (0)931 35510-40
Adresse
Schürerstraße 4
97080 Würzburg
Dateien anhängen
Kontakt_Siegler_Final
Bernhard Siegler
Verkaufsteam Würzburg
Tel.
+49 (0)931 35510-38
Fax
+49 (0)931 35510-40
Adresse
Schürerstraße 4
97080 Würzburg
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Bernhard Siegler
Verkaufsteam Würzburg
Tel.
+49 (0)931 35510-38
Fax
+49 (0)931 35510-40
Adresse
Schürerstraße 4
97080 Würzburg
Dateien anhängen
Roland Albert
Tel.
+49 (0)9732-783 13–12
Fax
+49 (0)9732-783 13–29
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Roland Albert
Tel.
+49 (0)9732-783 13–12
Fax
+49 (0)9732-783 13–29
Dateien anhängen
Schweinfurt_Infografik_klein

Infografik: Übersicht Konversionsflächen

Unsere interaktive Infografik ermöglicht es Ihnen, schnell einen Überblick über die Konversions­flächen in Stadt und Landkreis Schweinfurt zu gewinnen.