Schweinfurt_20150917
Bundesimmobilien bima logo

Geldersheim

In Geldersheim treffen sich Tradition und Moderne: Die einstige Kaiserpfalz feierte 2013 ihr 1250-jähriges Bestehen und profitiert vom angrenzenden Wirtschaftszentrum Schweinfurt.

Gemeinde mit vielen Standortvorteilen

Geldersheim liegt zwischen Main und Rhön, drei Kilometer westlich der Stadt Schweinfurt im gleichnamigen Landkreis. Die unterfränkische Region ist Zentrum der Wälzlagerindustrie und wirtschaftliches Zentrum Nordbayerns. Im „Zukunftsatlas 2007“, einem bundesweiten Regionen-Vergleich, belegte die Stadt den ersten Platz in der Kategorie „wirtschaftliche Dynamik“. Die Arbeitslosenquote in Stadt und Landkreis lag 2012 im Schnitt bei nur 3,7 Prozent und damit weit unter dem Bundesdurchschnitt.

Ein Standortvorteil von Geldersheim ist die direkte Anbindung an die B 19 und die A 71 Erfurt-Schweinfurt sowie die Nähe zur Nord-Süd-Achse A 7. Nur einen Kilometer entfernt von der Anschlussstelle zur A 71 liegt das Gewerbegebiet der Gemeinde. Die Metropolregion Nürnberg und der Flughafen Frankfurt sind in anderthalb Stunden erreichbar, Würzburg in einer halben Stunde. Wie in Schweinfurt sind dort große Industriebetriebe, Hochschulen, Forschungs- sowie Aus- und Weiterbildungs­einrichtungen angesiedelt.

Die gesamte Gemeinde ist flächendeckend mit schnellem Internet versorgt.

Im Jahr 2014 hat Geldersheim den Bezirkswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden – Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen. Der Sieg bei dem Wettbewerb ist im Übrigen auch auf das hohe Engagement der Bürger für ihr Dorf und ihr Gemeinschaftsleben zurückzuführen und auch auf die strategische und konzeptionelle Zukunftsausrichtung insbesondere bezogen auf die Konversion der ConnBarracks.

Die Gemeinde Geldersheim hat ein attraktives historisches Dorfzentrum zu bieten – hier das Torhaus des Untertors mit Fachwerkobergeschoss (Foto: Ana al'ain, CC BY-SA 3.0)

Gelebte Geschichte in den Gaden

763 wurde ihr Ort erstmals urkundlich erwähnt und 2013 das 1250-jährige Dorfjubiläum gefeiert. Relikte der Vergangenheit lassen sich im Archäologischen Museum bestaunen, das sich in der historischen und für die Region typischen Kirchenburg oder Gadenanlage befindet. Eingeschossige Häuschen (=Gaden) umringen die St. Nikolaus Kirche. Sie schützten Gotteshaus, Dorfbewohner und deren Habseligkeiten über Jahrhunderte vor äußeren Feinden. Dank aufwendiger Sanierungen sind die Gaden nun wieder Zentrum des Dorflebens. Die Fresken im Innern der Kirche malte der in Franken bekannte Künstler Johann Peter Herrlein im 18. Jahrhundert.

Natur, Freizeit und Bildung – familienfreundliches Geldersheim

Geldersheim ist Teil kommunalen Bündnisses „Naherholungsgebiet Oberes Werntal“, am Oberlauf des Flüsschens Wern. Auf einem verzweigten Wegenetz können Wanderer und Radfahrer die Umgebung entdecken. Die Wern und der zufließende Biegenbach wurden großflächig renaturiert und bieten sich als wunderschönes Wandergebiet an. Bei christlichen Pilgern ist Geldersheim wegen seiner vielen, kunstvoll verzierten Bildstöcke oder Wegekreuze beliebt.

Der Zehnthof sowie einige private Anbieter stellen Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Junge Familien schätzen an Geldersheim nicht nur das Freizeitangebot, die umliegende Natur und die Stadtnähe, auch das Bildungsangebot ist gut: Im St. Nikolaus Kindergarten werden rund hundert Kinder betreut, die im Anschluss auf die dorfeigene Grundschule wechseln können. Weiterführende Schulen gibt es im Nachbardorf Bergrheinfeld und natürlich in Schweinfurt. Dort befindet sich auch die renommierte Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt.

Konversion der „Conn Barracks“

Einen Kilometer nördlich liegt der Nachbarort Niederwerrn. Zwischen beiden Dörfern erstreckt sich das rund 200 Hektar große Areal der „Conn Barracks“: Unterkünfte, Werkstätten, ein Einkaufszentrum, eine Post und sogar ein eigenes Wasserwerk – mit mehr als 150 Gebäuden ist sie die größte Kaserne der US-Armee in und um Schweinfurt.

Oliver Brust
Tel.
+49 (0)9721-7887-20
Fax
+49 (0)9721-7887-40
Adresse
Würzburger Str. 18
97505 Geldersheim
Kontaktieren
schliessen X
Kontaktformular
Oliver Brust
Tel.
+49 (0)9721-7887-20
Fax
+49 (0)9721-7887-40
Adresse
Würzburger Str. 18
97505 Geldersheim
Dateien anhängen

Entdeckungsreich Magazin

In diesem Magazin für das Jahr 2014/15 finden Sie auf über 70 Seiten Informationen, Veranstaltungshinweise und Tipps über Schweinfurt als Tourismusziel.

Statistik kommunal 2014

Diese Veröffentlichung des Bayerischen Landesamts für Statistik und Datenver­arbeitung enthält Zahlen und Fakten über den Landkreis Schweinfurt.

Infografik: Übersicht Konversionsflächen

Unsere interaktive Infografik ermöglicht es Ihnen, schnell einen Überblick über die Konversions­flächen in Stadt und Landkreis Schweinfurt zu gewinnen.